ed 01/1999 bis 01/2018 -> archiv.caiman.de : ed 02/2018 .... -> caiman.de

kultur- und reisemagazin für lateinamerika, spanien, portugal : [aktuelle ausgabe] / [startseite] / [archiv]


Gelandet wohin? - Bolivien

Flughafen und Landung:
Zur Zeit landen zwei Airlines in Bolivien. Die Varig, Tochtergesellschaft der Deutschen Lufthansa, ab Frankfurt, und die American Airlines. Varig fliegt über Santa Cruz nach La Paz, wo sie gegen Mittag landet. American Airlines über Miami. Sie erreicht den Flughafen el Alto morgens früh um sechs.



Geldwechsel:
Es gibt Geldwechselstuben am Flughafen, doch sind diese nicht immer geöffnet, also für alle Fälle ein paar Dollarnoten in kleinen Scheinen bei sich haben.

Taxis/Busse:
Taxis sind teuer, kosten ca. $35-40 ins Zentrum. Busse, kleine, alte VW-Busse stehen vor dem Flughafen bereit (sind nicht unbedingt sofort als öffentliche Busse zu erkennen, doch hört man die Fahrer schreien) und sind billig. Kosten: ein halber Dollar.

Vorsicht: Nicht alle Busse fahren hinunter ins Zentrum. Und für frisch angekommene (wir befinden uns auf 4100 Meter Höhe) ist El Alto nicht gerade der beste Ort für einen längeren Aufenthalt. Fragen immer an den Busfahrer oder seinen Gehilfen stellen, die helfen gerne.

Höhentipp:
Eine Höhe der Hochebene nicht unterschätzen. Möglichst viel trinken, mehr als normal, nicht versuchen irgendeinen Rekord brechen zu wollen. Bei nächster Gelegenheit auf jeden Fall Koka-Blätter kaufen, kauen oder im Tee trinken. Hilft auf jeden Fall gegen die Höhe und schmeckt wunderbar.

Hotels in La Paz:
Lasst Euch vom Busfahrer im Zentrum absetzen, an der Plaza San Fransisco. Dort links halten, den "Berg" hinauf, auf der Strasse Yanacocha findet ihr massig Hotels, zu günstigen Preisen und mit viel Glück mit warmer Dusche. Je höher ihr es schaftt, um so billiger werden die Hotels. (Gilt im übrigen für alles, je höher um so billiger) Der normale Preis liegt zwischen $5 und $10 (Hostal Austria oder Hostal Yanacocha, Höhe Placa Murrillo).

In die Yungas:
Auf zur Fahrt durch die gefährlichste Straße der Welt, hinunter in den Nebelwald. Mit dem Taxi (innerhalb La Paz sind diese günstig, auch wenn die Taxifahrer gerne mehr aufschlagen) vom Zentrum zur Villa Fatima, ca. $3. Dort gibt es eine Strasse mit verschiedenen Kleinbusunternehmen nach Coroico. Kosten circa $3, für touristen meist ein wenig mehr. Denkt daran, die vordersten Sitze sind die sichersten.

Hotels in Coroico:
Auch hier viele Möglichkeiten in billigen und schönen Hotels unterzukommen. Private Unterkunft auch möglich. Die Indios werden sich schon bei Euch melden. Tipp: Hotel Oro de Lluvia, in einer Seitenstraße vom Hauptplatz, gepflegte Zimmer und ein eigener Pool, Übernachtung ca. $5.

Von La Paz nach Potosi:
Auch hier wieder jede Menge Möglichkeiten. Tipp: Hostal Central, schöner Innenhof und fast warmes Wasser, ca. $4.

Weiter nach Uyuni:
Vom Busbahnhof weiter Richtung Uyuni, mehrere Möglichkeiten, Busse fahren oft und täglich. Und nicht vergessen, die Preise zu vergleichen!

In Uyuni:
In Uyuni oder Kasachstan findet ihr warmes Wasser im Hotel Tunupa, Avenida cerroviaria 84, südlich des Bahnhofs $3, Dusche, dafür aber warm 60 Cent extra. wie auch Anbieter für die Salzwüstentour. Die Preise variieren entsprechend der Saison. 4 Tagestour zwischen $40-70, Verpflegung und Unterkunft inbegriffen.

Von Uyuni weg:
Gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder rüber nach Chile, oder den selben Weg über Potosi zurück. Vorher auf jeden Fall schon die Abfahrtszeiten checken und am besten Ticket im voraus kaufen, und möglichst, wenn es gibt einen frühen Bus zurück nach Potosi nehmen, sonst kommt man in der eisigen Morgenkälte an.

Von Potosi nach Sucre:
Wie immer zum Busbahnhof. Ticket ca. $5.

Hotels in Sucre:
Das wohl schönste ist das Hotel Turista. Fragen nach den oberen Zimmer. Eigene riesige Dachterasse mit Blick über Sucre. Kosten ca. $4.

Nach Santa Cruz:
Entweder mit dem Bus, ein Höllentrip, oder mit dem Flugzeug. One-way-ticket ca. $60.

Hotels in Santa Cruz:
Hier wie überall massig Hotels, sehr schön ist das von der älteren Hausdame gepflegte Hotel Residencial Ballivian, in der Straße Ballivian, Ecke Chuquisaca ca. $4.

Bei Fragen und Anmerkungen kontaktiert: Jutta Huppertz: inti@caiman.de


© caiman.de: [impressum] / [disclaimer] / [datenschutz] / [kontakt]